Anbindung und Verschlüsselung von Rechenzentren

Organisationen benötigen zwischen ihren Rechenzentren und Standorten eine hoch performante Kommunikationsinfrastruktur. Zugleich sollen die übertragenen Daten gegen Manipulation und Abhören durch unautorisierte Dritte geschützt werden. Dies erfordert eine starke Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Die Verschlüsselung muss sich mit Sicherheitsmanagement, Durchsatz und Verfügbarkeit nahtlos in die vorhandene WAN-Infrastruktur integrieren, um die Leistung des abgesicherten Netzes nicht einzuschränken.

Die R&S®SITLine ETH-Verschlüsseler bieten einzigartige Performance und Flexibilität bei der Absicherung Ihrer Netz-Infrastruktur. Zum weltweit ersten Mal passt sich die Verschlüsselungslösung den wachsenden Anforderungen an das Netzwerk an. Neben der deutlichen Platzersparnis im Server-Rack lässt sich nun Leitungsredundanz in allen Geschwindigkeitsbereichen einfacher umsetzen.

Durch die Verschlüsselung auf Layer 2 im OSI-Netzwerkmodell (ETHERNET) wird eine Basissicherung aller übertragenen Daten erreicht, unabhängig von den Anwendungsszenarien, Übertragungswegen oder eingesetzten Applikationen. Diese Lösung bietet aktuell den höchsten Durchsatz und die geringste Latenz auf dem Markt.

Um von entfernten Standorten, vom Home Office und von mobilen Endgeräten aus über das Internet auf private Netzwerke zuzugreifen, ist eine Verschlüsselung via Layer3 oder TrustedVPN sinnvoll. Separate Verschlüsselungsgeräte bieten hierbei höhere Sicherheit als Netzwerkgeräte mit integrierter Verschlüsselungsfunktion. Mit TrustedVPN steht eine umfassende State-of-the-Art-Security-Infrastruktur vollautomatisch als fertige Lösung bereit.

Call Back