R&S®Web Application Firewall

Web-Applikationen sind die Grundlage digitaler Geschäftsprozesse. Der Schutz von Web-Anwendungen und Websites vor den Bedrohungen aus dem Netz wird somit zu einer Voraussetzung für eine erfolgreiche digitale Transformation in Unternehmen. Die R&S®Web Application Firewall bietet umfassenden Schutz für geschäftskritische Web-Applikationen
 
Die R&S®Web Application Firewall schützt Websites und Anwendungen vor Defacement, Denial-of-Service-Attacken, Datenverlust, Identitätsdiebstahl und Eindringversuchen.

  • Einfach zu konfigurieren: Unternehmensrichtlinien mit wenigen Klicks konfigurieren. Die Richtlinien sind auch für Mitarbeiter ohne Fachkenntnisse leicht verständlich.
  • Leistungsstarke Sicherheit: Kombiniert negative und positive Sicherheitsmodelle, um effektiv bekannte Angriffe, wie OWASP TOP 10 (Injections, Skripts) sowie unbekannte Angriffe, wie Zero-Day-Exploits, proaktiv zu verhindern.
  • Virtuelles Patching: Die Konfiguration der Unternehmensrichtlinien basiert auf den Resultaten der Vulnerabilitäts-Scans. Der Prozess zur Erstellung der Richtlinien wird so oft durchgeführt, bis alle Vulnerabilitäten entdeckt und geschlossen werden. In Kombination mit dem Vulnerability Scanner werden Sicherheitslücken somit virtuell und proaktiv geschlossen.
  • Zertifizierte Sicherheitslösung: Die R&S®Web Application Firewall wurde von nationalen Sicherheitsbehörden zertifiziert und ausgezeichnet.
  • Ausgezeichnet durch Gartner: Das Produkt wurde von Gartner im „visionaries quadrant“ als eines der innovativsten Unternehmen im Marktsegment für Web-Applikationen gelistet

Mehr Informationen anfordern

Webanwendungen müssen geschützt werden - 4 Fragen an Thomas Kohl

Thomas Kohl, Business Development Manager Web Application Security, beantwortet in diesem Video Fragen rund um das Thema Sichere Anwendungen: Warum müssen Webanwendungen auch geschützt werden, warum sind Web Application Firewalls für den Schutz von Cyberangriffen unerlässlich und was macht unsere R&S®Web Application Firewalls so besonders? Diese und andere Fragen beantwortet Thomas Kohl in diesem Interview.