Quantcast

Sicher durch den Sommer

Die warme Jahreszeit ist in vollem Gange und zeigt sich dabei von ihrer schönsten Seite. Und obwohl das Wetter auch eine tolle Zeit vor der eigenen Haustür beschert: Sommerzeit ist Reisezeit. Dies bedeutet verlassene Büros und Wohnungen. Im Fokus stehen bei den Urlaubsvorbereitungen oftmals die Absicherung von Fenstern und Türen – und wer den Rasen während der Abwesenheit sprengt. Vergessen wird dabei größtenteils, dass in heutigen mobilen und vernetzten Zeiten auch Geräte und sensible Daten geschützt werden wollen.

Ein paar Vorkehrungen können Sie dabei leicht treffen, um dem Urlaub die Aufmerksamkeit zu schenken, den er und Sie verdient haben.

Bevor Sie den PC herunterfahren und die Bürotür hinter sich zuziehen checken Sie, ob auf dem Computer alles abgesichert ist. Schützen Sie alle Geräte mit einem Passwort und schauen Sie, dass sensible Daten nicht so leicht zugängig sind – für den Fall, dass Unbefugte Zugriff erhalten. Die Ablage von Dokumenten in einer passwortgeschützten Cloud kann dabei eine weitere Sicherheitsschranke bieten.

Die Software aller Geräte, aber vor allem die der mobilen, die Sie mit auf Reisen nehmen wollen, sollten auf dem aktuellsten Stand sein. Eventuelle Sicherheitslücken, die durch veraltete Software entstehen und von Hackern ausgenutzt werden können, werden so aus der Welt geschafft – und die Angriffsfläche verkleinert. Ein weiterer Vorteil mögliche Updates noch vor Antritt der Reise durchzuführen: Internetverbindungen und Netzwerke können unterwegs instabil oder unsicher sein. Kümmern Sie sich erst während der Reise darum, kann es schnell lästig werden. Dem Risiko eines Man-in-the-Middle-Angriffs durch offene WLAN-Netzwerke können Sie außerdem entgehen, wenn Sie Auto-Connect-Verbindungen auf ihren mobilen Geräten deaktivieren.

Ein weiteres, nicht undenkbares Szenario: Trotz Urlaub ereilt Sie ein Arbeitsproblem und Sie müssen handeln. Auch wenn Sie sich in einem Hotel mit passwortgeschütztem WLAN aufhalten, sollten Sie in jedem Fall darauf achten, sichere Netzwerke ausschließlich durch eine VPN-Verbindung zu betreten – etwas, das schon vor dem Urlaub beachtet werden muss.

Ein weiteres beliebtes Angriffsziel sind EC- und Kreditkarten. In vielen Ländern bietet es sich an, mit Bargeld zu bezahlen. Ein Abheben an Geldautomaten ist oftmals sicherer, als das bargeldlose Bezahlen. Nach dem Urlaub lohnt es sich daher, alle genutzten Konten auf auffälligen Geldverkehr zu prüfen.

Im Falle eines Angriffs oder Datenklaus sind die Folgen weitreichend. Nicht nur der Urlaub bekommt dadurch einen bitteren Beigeschmack. Im Anschluss daran müssen Sie sich eventuellen Verantwortungen stellen oder Lösungen finden, um Verluste ausreichend zu kompensieren. Kleine Handgriffe können die IT-Sicherheit Ihrer privaten und beruflichen Geräte und Daten deutlich erhöhen. Daran sollten Sie nicht sparen und Ihre freie Zeit im Anschluss ausreichend genießen können.

Call Back